Startseite
Home english
Impressum / Imprint



Die Dokumentation: "Cröbern-1813"


So,wie es schon auf dieser Website mittels Fotos zu ersehen ist, werden wir auch mit bewegten Bildern zukünftig dieses Groß-Projekt  begleiten (DVD). Wir laden Sie ein zu unseren Recherchen an den Orten des damaligen Geschehens.

Folgen Sie uns zu einer Führung mit Orts- und geschichtskundigen Kennern des Schlachtfeldes des 16.10.1813.  An den damaligen Originalschauplätzen werden wir versuchen, die "Geschichte der Schlacht" zu vermitteln.



                       ( Gedenkstein im Rittergutspark "Wachau" )



( Eingemauerte Kanonenkugeln / Hof in Wachau / mittlerweile abgerissen )


Ebenfalls werden wir die jährlichen Gedenkveranstaltungen kurz beleuchten. Alljährlich finden diese im Oktober zur Zeit der Jahrestage der Schlacht statt.



  (Reenactors im französischen historischen Biwak, Schloß Markkleeberg)


Wir wollen aber auch in die Geschichte "Cröberns" eindringen, welches schon vor langer Zeit dem Tagebau weichen musste. Freundlicherweise haben sich ehemalige Bewohner "Cröberns" bereit erklärt, unser Filmprojekt bzw. das Dioramenprojekt zu unterstützen. Wichtige Informationen, ohne die unser Projekt nicht hätte verwirklicht werden können, wurden uns hier zuteil. Zusammen mit ehemaligen Bewohnern werden wir an die Stelle zurückkehren, an der Cröbern damals stand.

Begleiten Sie uns ebenfalls zu Recherchen in die Archive einzelner Museen nach Leipzig und Wien.

Einen großen Anteil am Film wird jedoch der Dioramenbau selbst haben. Es wird hier ausführlich demonstriert werden, wie der Häuser- bzw. der Landschaftsbau im Detail bewerkstelligt wurde. Darüberhinaus werden wir auch Jörg Schmäling besuchen, um ihm über die Schulter zu schauen. Seine Art-Figuren bevölkern ja fast ausschließlich dieses Diorama.

Den Einblicken in Diorama und Kamera-Fahrten durch die Gassen und Straßen Cröberns wird eine eigene DVD gewidmet (geplant ist eine mehrsprachige Doppel-DVD). Das Diorama wird ja schließlich in seinen Ausmaßen so groß werden, dass Details im Zentrum Cröberns später nur schwer einzusehen sind. Wir hoffen, mit diesen Bildern die einzelnen Abläufe und Ereignisse stimmungsvoll vermitteln zu können. Lassen Sie sich überraschen.


Wolfgang Meyer


( Fortsetzung folgt )





.